magnify
Home Apple iCloud.com geht online
formats

iCloud.com geht online

Published on August 2, 2011 by in Apple

Apple öffnete heute die Pforten der iCloud. Auf der Webseite iCloud.com kann nun jeder sich das Betastadium der neuen Synchronisierung anschauen.

Nach dem Öffnen der Seite kann man sich dann in den Dienst einloggen. Versucht man hier eine eventuell vorhandenen .me oder .mac Adresse einzugeben wird man gefragt, ob die Daten in die Cloud transportiert werden soll. Allerdings funktioniert diese Funktion innerhalb der Beta nocht, schade eigentlich.

 

Icloud mobileme

 

Beim Einloggen mit der AppleID hat man aber die Möglichkeit sich das momentan verfügbare Interface anzuschauen und zu nutzen. Wenn man schon Daten in die Cloud, zum Beispiel via des iPhones gebracht hat, können diese dann in den Anwendungen Mail, Kontakte, Kalender ansehen und bearbeiten.

 

ICloud

 

Auch findet man hier iCloud für Keynote, Pages und Numbers, welches folgendes leisten sollen

stores your documents and keeps them up to date on your devices and the web.

Dies stammt von der ehemaligen Seite iWork.com auf welcher man Dokumente via des Internets anderen Nutzern zugänglich machen konnte.

 

 

Die Preise für zusätzlichen Speicher sind nun auch bekannt:

  • 5 GB (Standard) – kostenlos
  • 10 GB zusätzlich – 16 Euro pro Jahr
  • 20 GB zusätzlich – 32 Euro pro Jahr
  • 50 GB zusätzlich – 80 Euro pro Jahr

Man kann gespannt sein, wann es möglich ist eine .me bzw. .mac Adresse in die Cloud zu bringen, ansonsten ist die momentane Beta auf jeden Fall eine nette Bereicherung.

 

via

 

 

 
 Share on Facebook Share on Twitter Share on Reddit Share on LinkedIn
3 Comments  comments 

3 Responses

  1. [...] enthalten sein. Nun gut, bezüglich des Speichers ist es jeden selbst überlassen, ob man wirklich mehr Speicher benötigt, dieser lässt sich dann käuflich [...]

  2. [...] kostenlos sein, wenn dem Nutzer der 5GB Account ausreicht, wenn man mehr benötigt, muss der zusätzlich Speicher jährlich bezahlt [...]

  3. [...] Die iCloud wurde im Oktober von Apple eingeführt und löste den Vorgänger MobileMe ab. Die vorhandenen Dienste wie Find my iPhone, Mail, Kontakte und andere wurden übernommen, näheres zur Cloud gibt es hier. [...]

Leave a Reply

Your email address will not be published.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>